Reinigung der AFFF-Brandbekämpfungsausrüstung mit dem PerfluorAd® System

TRS-Mitarbeiter Greg Knight (ganz rechts) prüft den Status der PerfluorAd® im September 2021 auf einem Trainingsgelände einer Feuerwache in Neuengland.

Flughäfen, Kommunen, Industrieanlagen, die Verteidigungsministerium und andere haben enorme Investitionen in Feuerlöschsysteme für wässrigen filmbildenden Schaum (AFFF) getätigt. Da diese Schäume Per- und Polyfluoralkyl-Substanzen (PFAS) enthalten, kann der Einsatz von Feuerlöschgeräten zur Kontamination von Boden und Grundwasser führen.

Da die US-Umweltschutzbehörde und viele staatliche Aufsichtsbehörden PFAS-Vorschriften erlassen, besteht ein wachsendes Interesse daran, AFFF durch fluorfreie Schaumstoffe zu ersetzen. Der Kauf neuer Schaumabgabesysteme ist zwar eine Option, kann jedoch unerschwinglich teuer sein. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Reinigung der Systeme mit einer dreifachen Wasserspülung nicht ausreichend war, um die PFAS-Konzentrationen auf ein akzeptables Niveau zu senken, während gleichzeitig große Mengen an PFAS-belastetem Abfall erzeugt wurden, der entsorgt oder behandelt werden muss.

Entwickelt von der Fraunhofer Gesellschaft, einem führenden deutschen Forschungsinstitut, PerfluorAd® System ist eine ideale Technologie zum Reinigen von Feuerlöschanlagen, einschließlich LKWs, Lagerbehältern, Schläuchen und Rohrleitungen. Während die PFAS-Konzentrationen um mehr als 99 % gesenkt werden, betragen die Kosten im Allgemeinen weniger als ein Zehntel des Austauschs dieser Systeme und Komponenten. Außerdem erzeugt das Verfahren wenig bis gar keinen Abfall. TRS Group ist der exklusive Lizenznehmer der PerfluorAd® System in Nordamerika.

PerfluorAd ist eine biologisch abbaubare Ölsäure auf pflanzlicher Basis, die mit PFAS eine ionische Bindung eingeht, um Partikel oder Flocken zu bilden, die durch Filtration entfernt werden. PerfluorAd funktioniert bei erhöhten PFAS-Konzentrationen in Wassersystemen mit niedrigem Durchfluss außerordentlich gut und entfernt bis zu 99.9 % des anionischen PFAS. Bezeichnenderweise wird es durch das Vorhandensein von gelöstem organischem Kohlenstoff nicht beeinflusst.

Chinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
Benötigen Sie eine Schätzung

Benötigen Sie eine Schätzung?

Kontaktieren Sie uns noch heute